Premium-Partner:

Die 7. Rostocker Dienstleistungstagung fand am 9. und 10. September 2021 statt.

Aufgrund der Pandemie fand die 7. Rostocker Dienstleistungstagung mit einjähriger Verspätung in Präsenz statt.

In ihrer mittlerweile 7. Auflage hat sich die Rostocker Dienstleistungstagung des Instituts für BWL der Universität Rostock als wichtige Plattform für den wissenschaftlichen Austausch zu Themen der Dienstleistungsforschung etabliert. Dem Aufruf zur Einreichung von Beiträgen folgten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus allen Forschungsfeldern der Betriebswirtschaftslehre, aber auch aus der Volkswirtschaftslehre, der Soziologie und der Psychologie. Aus den eingereichten Beiträgen wurden mehr als 35 Vorträge für die Tagung ausgewählt. In drei parallelen Tracks, zahlreichen Sessions und einer Posterpräsentation hatten die mehr als 80 Teilnehmer:innen aus Forschung und Praxis die Möglichkeit, ihre Fragestellungen und Ergebnisse zu diskutieren sowie neueste Erkenntnisse auszutauschen.

Als Key-Note Speaker für die 7. Rostocker Dienstleistungstagung konnte Prof. Dr. Andreas Pfingsten gewonnen werden, welcher sich in seinem Vortrag dem Thema der Verbriefungen widmete. Die anschließende lebhafte Diskussion zeigte die große Bedeutung des Themas.

Am Vorabend der Konferenz bot Jun.-Prof. Dr. Lena Steinhoff einen Doktoranden-Workshop zum Thema „Begutachtungsprozess bei internationalen Fachzeitschriften: Erfahrungen und Tipps“ an. Mehr als 40 Teilnehmer:innen verdeutlichten das große Interesse.

Das übrige Tagungsprogramm spiegelte die große Bandbreite der Dienstleistungsforschung wider. Thematische Schwerpunkte lagen in diesem Jahr in den Bereichen des Service Managements sowie des Marketing, Gesundheitsdienstleistungen sowie zahlreichen Facetten der Digitalisierung im Bereich von Dienstleistungen.

Der Beitrag, der die Jury am nachhaltigsten beeindruckte, wurde am zweiten Konferenztag mit dem Best Paper Award ausgezeichnet. Wir gratulieren Prof. Dr. Michael Kleinaltenkamp und Laura Elgeti von der FU Berlin, die für Ihren Beitrag „Don´t be shelf-fish! What is problematic about putting business customer solutions on the shelf?“ den Best Paper Award verliehen bekamen. Ebenfalls gratulieren wir Karen Wesely, TU Dortmund, zum „Best Poster Award“ mit dem Thema „Energiedienstleistungen im Quartier – Eine Untersuchung des Entscheidungsprozesses privater Hauseigentümer zur Teilnahme an energieeffizienten Nutzungsmodellen."

Abgerundet wurde das breit gespannte Tagungsprogramm durch ein Conference Dinner im Hafenrestaurant CarLo615 am ersten Abend, welches dem Erfahrungsaustausch in entspannter Atmosphäre diente. Ausdrücklicher Dank für ihren Beitrag zur 7. Rostocker Dienstleistungstagung gilt allen Förderern und Sponsoren, insbesondere unserem Premium Partner MLP. Außerdem haben natürlich alle Vortragenden und Diskutanten zum Gelingen der Tagung beigetragen. Wir hoffen, viele der Teilnehmer:innen auch im Jahr 2023 wieder auf der Rostocker Dienstleistungstagung begrüßen zu dürfen.

Prof. Dr. Christian Brock
im Namen des Vorbereitungskomitees